News

Am Samstag, 07.01.2016 fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Heessel im Feuerwehrhaus Heessel statt. Aufgrund des Blitzeises ließen sich zahlreiche Gäste entschuldigen, unter anderem der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Burgdorf, Mathias Paul und der erste Stadtrat Lutz Phillips. Trotzdem konnte Ortsbrandmeister Karsten Lübbe 64 Kameraden, Fördernde und Gäste in der Fahrzeughalle des Feuerwehrhauses begrüßen. Die Versammlung fand erstmalig in der Fahrzeughalle statt, da der Unterrichtsraum bei dieser Besucherzahl zu klein ist. Der Feuerwehrausschussvorsitzende Rüdiger Nijenhof, die stellvertretende Abschnittsleiterin Regina Lehnert, Stadtbrandmeister Heinrich Schlumbohm, sein Nachfolger Dennis Heuer sowie eine Abordnung der Partnerfeuerwehr aus Colbitz in Sachsen Anhalt waren trotz der widrigen Straßenverhältnisse erschienen.

In seinem Jahresrückblick ging Ortsbrandmeister Karsten Lübbe auf die wichtigsten Ereignisse im Jahr 2016 ein. Hier sind unter anderem die Übergabe des neuen TSF sowie die Durchführung der Stadtwettkämpfe und eines Tages der offenen Tür mit anschließendem Laternenumzug zu nennen. Der Mitgliederbestand hat sich äußerst positiv entwickelt, im Bereich der aktiven Kameraden konnten 8 neue Mitglieder begrüßt werden. Insgesamt hat die Wehr jetzt 47 aktive Mitglieder, die im vergangenen Jahr 11877 Dienststunden geleistet haben. Für die Ausbildung der Kameraden stehen 1948 Stunden zu Buche. Hier wurde unter anderem intensiv das neue Fahrzeug geschult, weitere Highlights waren das Üben von Tierrettungen auf einem Reiterhof, eine Fortbildung in 1. Hilfe sowie ein internes Gruppenführerseminar in Torfhaus im Harz. Für die Zukunft wünscht sich der Ortsbrandmeister eine so genannte „Heißausbildung“ für Atemschutzgeräteträger im Rahmen der Stadtfeuerwehr. Dieses bereitet die Kameraden intensiv auf Einsätze in brennenden Gebäuden vor.

Einen Rückblick auf das Einsatzgeschehen gab der stv. Ortsbrandmeister Reinhard Nicks. Insgesamt waren 27 Einsätze abzuarbeiten, dies teilt sich folgendermaßen auf: 13 Brandeinsätze, 10 Hilfeleistungen und 4 Einsatzübungen waren zu bewältigen. Darunter waren unter anderem der Großbrand der Sporthalle in der KGS Sehnde, das Feuer an Weihnachten in der Großbäckerei Schäfers in Lehrte und das Feuer in einem Haus am Kleinen Brückendamm in Burgdorf. Unter den Hilfeleistungen waren auch wieder einige Türöffnungen, für zwei Personen kam dabei jede Hilfe zu spät.

Einen kurzen Überblick über die Arbeit der Jugend- und Kinderfeuerwehr gaben die Jugendwartin, Claudia Riccoboni, sowie der Kinderfeuerwehrwart, Lukas Raddatz. Das Highlight des vergangenen Jahres war das gemeinsame Zeltlager aller Jugendfeuerwehren der Stadt Burgdorf über Pfingsten auf dem Jugendcampingplatz in Wieren, Kreis Uelzen.

 

Der Vorsitzende des Feuerwehrausschusses, Rüdiger Nijenhof, sprach in seinen Grußworten den Dank für die ehrenamtliche Tätigkeit und die Einsatzbereitschaft der Kameraden aus. Er warb für Vertrauen der Kameraden in die Arbeit des neuen Feuerwehrausschusses.

Die stv. Abschnittsleiterin Regina Lehnert bedankte sich auf ihrer ersten Jahreshauptversammlung im neuen Amt für die Unterstützung der Ortsfeuerwehr Heessel in den Regionsfeuerwehrbereitschaften 4 und 5. Für beide Bereitschaften sollen 2017 neue Küchenfahrzeuge angeschafft werden.

Der Wehrführer der Feuerwehr Colbitz, Bastian Stölter wünscht sich auch für das Jahr 2017 einen regelmäßigen Austausch der beiden Feuerwehren und eine Pflege der Kameradschaft. In 2016 habe man sich insgesamt viermal gegenseitig besucht, z.B. bei den Tagen der offenen Tür.

Stadtbrandmeister Heinrich Schlumbohm gab einen Überblick über das Einsatzgeschehen der gesamten Stadtfeuerwehr. Im Anschluss nahm er zahlreiche Ehrungen und Ernennungen vor. Regina Lehnert ehrte den Ehrenortsbrandmeister Friedrich Plass für 60 jährige Mitgliedschaft in der Ortsfeuerwehr und ernannte Reinhard Nicks für seine Tätigkeit als Zugführer in der Regionsfeuerwehrbereitschaft zum Oberbrandmeister.

In seinem Schlusswort bedankte sich Ortsbrandmeister Karsten Lübbe bei seinen Kameraden für die Unterstützung und bei Rat und Verwaltung für die gute Zusammenarbeit. Er wünschte bei dem Glatteis allen Gästen einen unfallfreien Heimweg.

 

 

Ehrungen und Ernennungen:

 

Daniel Mollenhauer Feuerwehrmann

Sonja Taupadel Feuerwehrfrau

Nikola Mahnke Feuerwehrfrau

Anna-Lena Sturm Feuerwehrfrau

Florim Ferati Oberfeuerwehrmann

Marcel Mader Oberfeuerwehrmann

Frank Ludwig 1. Hauptfeuerwehrmann

Michael Thieleking 1. Hauptfeuerwehrmann

Lukas Raddatz Löschmeister

Nils Schrader Hauptlöschmeister

Reinhard Nicks Oberbrandmeister

 

Ulrich Täge 25 Jahre

Hartmut Lübbe 40 Jahre

Manfred Sturm 40 Jahre

Friedrich Plass 60 Jahre

       
           
       
           
         
           

 

 

 

Hier geht es zur PDF Version vom Plakat.

Hier geht es zur PDF Version des Flyers.

Am Samstag, den 18.06.2016, trafen sich die Feuerwehren des Alten Löschbezirks Röddensen zu ihrem traditionellen Heimberg-Fuchs-Wettbewerb. Gastgeber war diesmal die Feuerwehr Röddensen. Als Gäste gesellten sich die Feuerwehren Schillerslage und die Feuerwehr Mechow hinzu. Als Wettkampfstrecke diente der Holzweg.

Nacheinander traten die Feuerwehr an. Insgesamt nahmen sechs Gruppen daran teil, wobei es eine Mischgruppe aus Aligse, Mechow und Steinwedel gab.

Traditionsgemäß gab es noch zwei Sonderspiele. Diese bestanden diesmal daraus, ein TSF auf Zeit zu ziehen und Ringe um Flaschen zu werfen.

Bei der anschließenden Siegerehrung zeigte sich die momentane Glückssträhne der Feuerwehr Heessel: Sie holten sich wie auch in der Woche zuvor bei den Stadtwettkämpfen in Burgdorf den 1.Platz mit einer Zeit von 48 Sekunden und 0 Fehlerpunkten.

Anschließend gab es ein leckeres Vespermahl, Krustenbraten mit Krautsalat und Brötchen. Die Feuerwehr ließen danach gemütlich den Abend ausklingen.

Osterfeuer in Heessel auf neuem Platz:

Am Samstag, 26.03.2016 veranstaltet der Förderverein der Freiwilligen
Ortsfeuerwehr Heessel e.V wieder das traditionelle Heesseler Osterfeuer. In
diesem Jahr steht die Veranstaltung passend zum frühen Ostertermin unter dem
Motto: Après Ski Party. 
Der Feuerwehrmusikzug Burgdorf/Hänigsen eröffnet das Osterfeuer um 19:00 Uhr
mit stimmungsvoller Blasmusik. Das Feuer wird gegen 19:30 Uhr angezündet. Um
die kleinen Gäste kümmern sich derweil der Osterhase „Hansi Hase“ und ein
Clown mit Ballonkunststücken.
Ab 21:00 heizen die Party-DJs von Bierfeund-Eventainment die Stimmung um das
Osterfeuer kräftig an.
Dazu bietet der Förderverein ein reichhaltiges Angebot an Speisen und
Getränken an. Highlights sind in diesem Jahr passend zum Motto
Wintercocktails und Jagatee.
Wir freuen uns auf viele Gäste und eine gelungene Veranstaltung.

Achtung, die Veranstaltung findet auf einem anderen Platz statt: Wie immer
im Moormühlenweg in Heessel, aber diesmal hinter dem Ortsschild an der
ersten Kreuzung links abbiegen, dann ist nach ca. 150 m das Ziel erreicht.
Der Weg wird ab der Dorfstraße in Heessel ausgeschildert sein.



     
Ab Samstag, den 19.03.2016, ab 09:00 Uhr, beginnt die Anlieferungszeit für
das Osterfeuer. In der darauffolgenden Woche kann täglich von 10:00 Uhr bis
17:00 Uhr Grüngut geliefert werden.
 
Wichtig: Bitte keine Wurzeln von Bäumen, Sträuchern, o.ä. abladen, da diese
nicht vollständig verbrennen!
 
Achtung: Das Osterfeuer findet dieses Jahr an einem anderen Platz statt! Von
der Dorfstraße geht es nach "Lübbes Kartoffelscheune" wie gewohnt rechts
herum in den Moormühlenweg. Von dort aus an der Gabelung rechts und
anschließend den ersten Feldweg links abbiegen, dann sind es noch ein paar
hundert Meter bis zum roten Bauwagen.

Die Prinzhornschule hat während ihrer Projektwoche im September in Zusammenarbeit mit dem Haus der Jugend den Toilettenwagen des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Heessel rundum verschönert. Der Toilettenwagen benötigte dringend einen neuen Anstrich, so kam die Anfrage gerade richtig. Das Design haben die Schüler unter der Berücksichtigung einiger Wünsche seitens des Fördervereins selbst entworfen, alles unter der Anleitung eines hannoverschen Graffiti-Künstlers.

Das fertige Ergebnis kann sich sehen lassen:

Am letzten Freitag in den Herbstferien fanden sich am Feuerwehrhaus wieder eine große Kinderschar mit ihren Eltern ein, um nach den Klängen des Musikzuges Burgdorf-Hänigsen mit selbstgebastelten Laternen durch Heessels Straßen zu ziehen. Vorher stärkten sich alle mit Pommes, Bratwurst, Bratcurry und Glühwein. Um ca. 19.15 Uhr waren der Umzug abmarschbereit. Nach einer guten Dreiviertelstunde trafen die Kinder wieder am Feuerwehrhaus ein, wo der Musikzug noch zwei Lieder zum Besten gab. Danach gab es noch eine kleine Überraschung für die Kinder. Müde und glücklich gingen dann alle nach Hause.

Zum mittlerweile 5. Skat- und Kniffelturnier des Fördervereins haben sich am 16.10.2015 um 19 Uhr wieder zahlreiche Förderer und aktive Kameraden im Feuerwehrhaus versammelt. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden Björn Sund und einer Erläuterung der Spielregeln stiegen die Spieler in die 1. Runde ein. Nachdem diese erfolgreich gemeistert worden war, gab es eine Stärkung in Form der obligatorischen Würstchen, Buletten und Salate. Danach war man gut für die zweite Runde gerüstet.

Am Samstag, den 12.09. fanden in Bilm die alljährlichen Heimberg-Fuchs Wettkämpfe statt. Insgesamt nahmen 21 Gruppen daran teil. Unsere Wettkampfgruppe hat auch bei diesem Wettkampf wieder alles gegeben und somit den zweiten Platz erreicht. Der Abend endete mit ein paar geselligen Stunden im Feuerwehrhaus in Heessel.

GruppenfotoAm Samstag, den 22.08.2015 nahm unsere Wettkampfgruppe am jährlichen Aue-Cup Wettkampf in Weferlingsen teil. Wie in jedem Jahr gab es Pokale, Präsentkörbe und einen Wanderpokal für den ersten Platz zu gewinnen. Trotz einiger Posten in der Gruppe, die in den letzten Wochen gewechselt wurden, haben wir unser Können mit Bravur bewiesen und den ersten Platz belegt. Nach der Siegerehrung verbrachten wir noch ein paar gesellige Stunden mit den Kameraden der anderen Wehren auf dem Festplatz in Weferlingsen. Anschließend ließen wir den Abend im Feuerwehrhaus in Heessel ausklingen.

 

Helferparty FördervereinAm 01.08.2015 lud der 1. Vorsitzende des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Heessel Björn Sund die freiwilligen Helfer des diesjährigen Osterfeuers in Heessel als Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung um 17:00 Uhr zu einer Grillparty am Feuerwehrhaus in Heessel ein.
Gut gelaunt saßen die freiwilligen Helfer und die Kameraden der Feuerwehr Heessel bei kalten Getränken und Grillgut zusammen.

Am 20.06.2015 trafen sich die Kameraden der Feuerwehr Heessel um 11:30 Uhr am Feuerwehrhaus in Heessel. Nachdem alle für den Wettkampfbenötigten Sachen eingeladen waren, fuhr die Wettkampfgruppe den Feuerwehrplatz am Imhof, in Ramlingen an, wo die Feuerwehren um 13:00 Uhr bei einem gemeinsamen Antreten begrüßt wurden. Die Gruppe aus Heessel nahm an den Übungen nach Heimberg und Fuchs, auch Eimerspiele genannt, teil.
Gegen 17:00 Uhr verlagerte sich die Veranstaltung ins Feuerwehrhaus Ramlingen, dort fand nach einem gemeinsamen Vesper die Siegerehrung statt. Die Wettkampfgruppe aus Heessel erreichte den zweiten Platz von insgesamt sechs teilnehmenden Feuerwehren an dieser Übung.

Stadtwettkämpfe Ramlingen  
   

OsterfeuerAm Ostersamstag fand das traditionelle Osterfeuer der Feuerwehr Heessel statt, auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg.
Trotz der schlechten Wetterverhältnisse der Vorwoche, welche mit zahlreichen Unwettereinsätzen geplagt wurde, war das Glück an diesem Tag zur Stelle.

3411 Dienststunden und Nachwuchs aus der Kinderfeuerwehr

Die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Schillerslage-Heessel fand am 14.03.15 im Feuerwehrhaus in Heessel statt. Der Einladung waren viele feuerwehrinteressierte Besucher gefolgt.

Der erste Vorsitzende  Björn Sund eröffnete um 19:00 Uhr die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Heessel und begann nach der Begrüßung der Anwesenden und Genehmigung des Protokolls mit seinem Bericht. Der Gemeinschaftsraum der Feuerwehr Heessel war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Am 04.04.2015 ist wieder die erste Open-Air-Party des Jahres angesagt!
Es ist Ostersamstag und das Osterfeuer steht auf dem Plan!

Am Ostersamstag, den 04.04.2015 findet wieder das Osterfeuer in Heessel statt.
Dazu brauchen wir Holz!

Ab Samstag, den 28.03.2015 kann täglich von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr Grüngut geliefert werden.

Wichtig: Bitte keine Wurzeln von Bäumen oder Sträuchern liefern, da diese nicht vollständig verbrennen!

Die Helfer im Gespräch am GrillDie "Aktion Sauberes Dorf" war ein voller Erfolg!
Mit rund 70 freiwilligen Helfern aus Heessel und Umgebung wurde unser Dorf erfolgreich von dem herumliegenden Müll befreit, welcher sich über das Jahr angesammelt hat.
Die Veranstaltung endete mit guter Stimmung bei Bratwurst und kalten und warmen Getränken.

Sehr geehrte Damen und Herren, am Freitag, den 06.03.2015 findet die
Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Heessel e.V.
statt.
Beginn ist um 19:00 Uhr im Feuerwehrhaus Heessel.
Hierzu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen.

Auf der Tagesordnung stehen:

Am 28.02.2015 ist es wieder soweit, die "Aktion Sauberes Dorf" steht auf dem Plan.

Dazu sind alle Bürger von Heessel und Umgebung herzlich eingeladen. Mit der Unterstützung von "aha", durch ihre Aktion "Der große Rausputz", wollen wir unser Dorf wieder von herumliegendem Müll befreien.

Treffen ist um 09:30 Uhr am Feuerwehrhaus in Heessel.

Anschließend gibt es für jeden Helfer noch einen Imbiss und Getränk.

Gruppenbild der beförderten MitgliederOrtsbrandmeister Karsten Lübbe eröffnete um 19:05 Uhr die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Heessel und begann nach der Begrüßung der Anwesenden, der Genehmigung des Protokolls, der Jahreshauptversammlung 2014 und der Ehrung verstorbener Mitglieder mit dem Vortragen seines Jahresberichts.

die Wandergruppe auf dem Weg zum LokalAm 27.12.2014 fand der traditionelle 3.Weihnachtstag der Dorfgemeinschaft in Heessel statt.
Um 09.30 Uhr haben sich einige Bewohner Heessels am Feuerwehrhaus in Heessel eingefunden um gemeinsam eine kleine Wanderung zu einem ausgewählten Lokal zu unternehmen.
In diesem Jahr ging es nach Otze, zum griechischen Restaurant "Parga". Dort haben wir bei gutem Essen und einigen Getränken ein paar gemütliche Stunden verbracht.

Die Feuerwehr Heessel wünscht allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2015!

 

Am 12.12.2014 fand das traditionelle Preisschießen der Feuerwehr Heessel statt.

Am Freitagabend versammelten sich die Kameraden der Feuerwehr Heessel im Feuerwehr- bzw. Schützenhaus in Hülptingsen. Das Ziel des Abends war, unter der Leitung einiger Schützen aus Hülptingsen, die zwei besten Teiler aus 15 Schuss zu bekommen. Wer gerade nicht am Schießstand war, wurde mit Snacks und kühlen Getränken versorgt. Alle Kameraden waren mit viel Spaß und Ehrgeiz dabei, doch als es zur Siegerehrung kam, war die Spannung hoch. Zuerst bekamen die Helfer der Schützengesellschaft Hülptingsen ein kleines Dankeschön in Form einer Fleischware.

Es war ein sehr knappes Ergebnis, die ersten drei Plätze wurden wie folgt belegt:
Der erste Platz ging an Marvin Arndt, dicht gefolgt von Claudia Riccoboni, den dritten Platz erschoss sich Henning Plass.
Die Kameraden durften sich der Reihenfolge nach jeweils einen Preis aus einer großen Auswahl an Fleischpreisen aussuchen.

Unsere Gäste bei Kaffee und Kuchen

Am Sonntag, den 07.12.2014  veranstaltete die Ortsfeuerwehr Heessel den alljährlichen Adventskaffee.

Im Jahre 1973 wurde der Adventskaffe der Heesseler Feuerwehr ins Leben gerufen.
Diese Veranstaltung ist ein Dankeschön an alle Alterskameraden und fördernden Mitglieder der Generation 60 plus.
Neben heißem Kaffee, leckerer Torte und saftigen Schnittchen gab es natürlich noch einiges an Programm.

Zum mittlerweile 4.Skat-und Kniffelturnier trafen sich am 07. November 2014 34 Mitglieder des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Heessel im Feuerwehrhaus. Nach einer kurzen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Björn Sund wurden noch schnell die Plätze ausgelost und dann konnten die Spiele beginnen.
Gut gelaunt fingen alle an zu spielen, nur unterbrochen durch laute Aufschreie, die davon zeugten, dass jemand mal wieder einen Kniffel (5 Würfel=5 gleiche Augenpaare) geworfen hatte. Beim Skat ging traditionell etwas ernster zur Sache.
Insgesamt wurden zwei Runden gespielt. Dazwischen hatte das inzwischen geübte Verpflegungs-Team einen kleinen Imbiss zur Stärkung vorbereitet.
Als Sieger des Turniers gingen dieses Jahr beim Kniffel Robin Hussmann und beim Skat Gero Mahnke hervor. Insgesamt war die Veranstaltung wieder einmal sehr gelungen.

Wir freuen uns schon auf das nächste Turnier in 2015!

Wie ein leuchtender Tausendfüßler zog sich am Freitagabend  der traditionelle Laternenumzug durch das Heesseler Feld. Die Heesseler Feuerengel (Kinderfeuerwehr der Ortsfeuerwehr Heessel) und der Förderverein der Ortsfeuerwehr hatten zum traditionellen Lampionumzug eingeladen. Ca. 180 Kinder und deren Eltern waren dem Aufruf gefolgt. Vor dem Umzug durften sich alle Teilnehmer mit Bratwurst und Pommes Frites am Imbissstand stärken. Angeführt von Ortsvorsteher Heiko Reißer und Ortsbrandmeister Karsten Lübbe marschierte der Zug in Begleitung vom Feuerwehrmusikzug Burgdorf/Hänigsen durch das Dorf. Am Ziel wartete auf jedes Kind eine Überraschung: Im
Feuerwehrhaus angekommen, bekamen die kleinen Teilnehmer ein Geschenk vom Förderverein der Ortsfeuerwehr. Extra dafür wurden 200 Päckchen gepackt. Zum Schluss verabschiedete der Musikzug mit dem Lied „Guten Abend – Gute Nacht“ alle Besucher heimwärts.

Am Sonnabend, den 14. Juni 2014, fanden die alljährlichen Stadtwettkämpfe der Stadtfeuerwehr Burgdorf in Dachtmissen statt. Wir nahmen mit einer Gruppe an den Heimberg Fuchs Wettkämpfen teil und belegten hier den vierten Platz. Außerdem fand die Pokalübergabe des diesjährigen UVV Marsch der Stadtjugendfeuerwehr statt, der vor wenigen Wochen bei uns in Heessel stattfand. Hierfür nahm eine kleine Abordnung den Pokal für den von uns belegten zweiten Platz entgegen. Desweiteren wurde an diesem Wochenende auch noch das 125-jährige Jubiläum der Feuerwehr Dachtmissen gefeiert. 

Nachdem bereits die Einsatzabteilung der Feuerwehr Heessel an der Cold Water Challenge 2014 teilgenommen hat (siehe Artikel hier) und dort auch schon durch die Jugendfeuerwehr unterstützt wurde, kam es am Samstag zu einer weiteren Nominierung durch die Jugend- und Kinderfeuerwehr Burgdorf. Diesmal jedoch wurde die Jugendfeuerwehr Schillerslage - Heessel zusammen mit der Kinderfeuerwehr Heessel herausgefordert. Wir trafen uns daraufhin am Sonntag Abend um gemeinsam unser Video abzudrehen und anschließend zu schneiden.

Feuerwehrhaus Heessel | Die Sirene heult auf am Himmelfahrtstag gegen 20:00 Uhr im Burgdorfer Ortsteil Heessel. Dieses ist aber nicht, wie allgemein angenommen, ein Einsatz für die Heesseler Kameraden, sondern der Auftakt zum ihrem Beitrag an der Cold Water Challange 2014. Die Wehren aus Röddensen und Kolshorn hatten die Heesseler Feuerwehr herausgefordert, binnen 24 Stunden ein Video zu erstellen, dass in Zusammenhang mit kaltem Wasser steht. Ansonsten hätte ein gemeinschaftlicher Grillabend ausgerichtet werden müssen.

Am Samstag vor Ostern fand wieder das traditionelle Osterfeuer in Heessel statt. Schon früh am Abend  trafen die ersten Gäste ein und schauten zu, wie die Kinderfeuerwehr ihre Osterüberraschungen suchte.

Viele fleißige Hobbygärtner waren dieses Jahr dem Aufruf zur Anlieferung von Baumschnitt gefolgt. So war ein ansehnlicher Haufen Brennholz zusammengekommen, der aufgrund der späten Jahreszeit dieses Jahr schon vor Einbruch der Dämmerung angesteckt wurde.

Der Wettergott hatte an diesem Abend beste Laune  und deshalb konnte bei schönstem und verhältnisweise warmem Wetter das ein oder andere Bier oder ein leckerer Cocktail genossen werden. Die Steaks waren im Nu ausverkauft und auch an den anderen Essensständen herrschte reges Gedrängel. Großen Zuspruch unter den kleineren Gästen fand auch die Popcornmaschine, die in diesem Jahr ihr Debüt feierte.

Nahezu  60 fördernde Mitglieder hatten sich in den Räumen des Feuerwehrhauses eingefunden, als Björn Sund die Versammlung um 19 Uhr eröffnete.

Zufrieden berichtete er, dass 2013 wieder ein gutes Jahr gewesen sei. Das läge unter anderem daran, dass die Mitgliederzahl stetig weiter wachse. Was ihn aber besonders freue, sei die zahlreiche offene Wertschätzung der Arbeit des Vereins, die ihm und seinen Vorstandskollegen immer wieder entgegen gebracht wurde. Hervorzuheben sei die überwältigende Spendenresonanz der Mitglieder im Bezug auf die Winterjacken für die Jugendfeuerwehrmitglieder.

 

 

Am Samstag, den 22.02.2014, fand so wie in jedem Jahr in Heessel die Aktion "Sauberes Dorf" statt. Dazu starteten viele Heesseler Bürger um 9:30 Uhr unterstützt durch die Ortsfeuerwehr Heessel und die Landwirte zum großen Frühjahrsputz in der Feldmark. Im Anschluss kehrten alle fleißigen Helfer wieder im Feuerwehrhaus ein und stärkten sich bei einer Bratwurst und heißem Kaffee.

 

 

 

 

 

Am 04.06.2013 starteten 10 Kameraden der Feuerwehr Heessel mit rund 265 weiteren Kameraden aus anderen Feuerwehren mit der Regionsfeuerwehrbereitschaft IV+V der Region Hannover zu einem 3-tägigen Katastrophenabwehreinsatz zum Elbehochwasser in die Gemeinde Elbtalaue (siehe Einsatz 11/12 2013).

 

 

Die ernannten Feuerwehrkameraden

 Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr Heessel am 04.01.2014

Um 19 Uhr eröffnet Ortsbrandmeister Karsten Lübbe die Jahreshauptversammlung der Ortswehr und trrägt nach Begrüßung der Anwesenden seinen Jahresbericht vor.

Der Höhepunkt im vergangenen Jahr waren die Feierlichkeiten zum "110. Geburtstag" der Ortsfeuerwehr. (90 Jahre Ortsfeuerwehr Heessel, 15 Jahre JF Schillerslage/Heessel, 5 Jahre Kinderfeuerwehr Heessel). Dieses Jubiläum wurde mit drei Veranstaltungen gwürdigt: Mit den Wettkämpfen "Alter Löschbezirk Röddensen" im August, einem Tag der offenen Tür im September sowie dem gemeinsamen Dorfball mit dem Heesseler SV.

Die Ortswehr besteht zurzeit aus 238 Mitgliedern, die sich aufteilen in 38 Aktive (davon 5 weiblich) 10 Alterskameraden und 190 fördernde Mitglieder.

Björn Sund gratuliert Dorothea Nicks zu ihrem Sieg.Am 19. Oktober 2013 trafen sich 37 Mitglieder des Fördervereins zum traditionellen alljährlichen Skat- und Kniffelturnier. Das Turnier erfreut sich mittlerweile wachsender Beliebtheit und die Teilnehmerzahlen weisen eine Tendenz nach oben auf.

Nach einer kurzen Auslosung der Spieltische ging es für die Skatrunde gleich los, während einige der Kniffelmannschaft noch kurz die Regeln in der Kurzfassung erklärt bekamen.

Zu einem Tag der offenen Tür hatte die Ortsfeuerwehr Heessel am Samstag, den 30.09.2013 eingeladen. Diese Veranstaltung fand anlässlich des 90. Geburtstages der Ortsfeuerwehr Heessel sowie des 15. Geburtstages der Jugendfeuerwehr und des 5. Geburtstages der Kinderfeuerwehr statt. Den zahlreichen Besuchern wurde mit einem umfangreichen Programm ein Einblick in die Arbeit der Wehr ermöglicht.

 

Die Jugendfeuerwehr Schillerslage-Heessel bedankt sich bei allen Spendern und Spenderinnen des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Heessel für die Bereitstellung der neuen Winterjacken!

 

 

Bilm

 

Bei den Heimberg-Fuchs Wettkämpfen in Bilm belegte die Wettkampfgruppe mit Gruppenführer Björn Sund einen herrvoragenden dritten Platz in einer Zeit von 45,8 Sekunden. Es siegte die Gruppe aus Negenborn (39,7 sec.) vor Bissendorf (42,7 sec.). Auf den weiteren Plätzen in einem Teilnehmerfeld von 23 Gruppen folgten die Wehren aus Oegenbostel, Obershagen und Sehnde.

Ein Dorf formiert sich...Als ein Schnitt durch unser lebendiges Ortsleben lässt sich unser Team zu den Burgdorfer Wettkämpfen beschreiben. Mitglieder aus Landjugend, Sportverein und der Feuerwehr bildeten sowohl das Wettkampf-, als auch das Home-Team. Während sich das Wettkampfteam in Weferlingsen bei verschiedenen Spielen versuchte, musste das Home-Team in der Kürze der Zeit eine Hochzeit samt Brautpaar auf die Beine stellen.

 

 

Mit einer Zeit von 44, 2 s und 0 Fehlern gewannen wir den AueCup in Weferlingsen.

Die HAZ berichtet auf ihrer Homepage:

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Burgdorf/Nachrichten/Aue-Cup-in-Weferlingsen-Heessel-holt-den-Pokal

 

 

Gastgeber Heeßel belegt bei Eimerspielen der Feuerwehren dritten Rang – Peter Nicks und Henning Plaß geehrt

Zu ihrem 90-jährigen Bestehen hat sich die Ortsfeuerwehr Heeßel einen historischen Wettkampf – die sogenannten Eimerfestspiele – geschenkt. Viele Zuschauer haben den Wettstreit der befreundeten Wehren des „Alten Löschbezirks Röddensen“ verfolgt.

Bergen, Retten, Löschen, Schützen: Die Freiwillige Feuerwehr Heeßel feiert in diesem Jahr ihr 90-jähriges Bestehen.

Am Samstag, den 03.08.2013 trafen sich die Wehren des Alten Löschbezirks Röddensen anlässlich des 90. Geburtstages der Ortsfeuerwehr Heessel um die traditionellen Eimerfestspiele abzuhalten.  Zusätzlich waren noch die Feuerwehren Schillerlage und die „brandheisse Mädelsgruppe“ aus der Wedemark eingeladen. Die Partnerfeuerwehr Colbitz war auch zum Gratulieren angereist.

TiefenauwegEinzig die Wettkampfstrecke hatte diesmal keine Tradition. Aus logistischen Gründen wurde sie auf den Tiefenauweg hinter dem Feuerwehrhaus verlegt. Hier traten die 6 teilnehmenden Gruppen den Wettkampf nach Heimberg-Fuchs an und führte ihn ohne nennenswerte Ausrutscher durch.

Anschließend waren noch Geschick und Köpfchen gefragt. Ein Spaßspiel musste zusätzlich bewältigt werden. An diesem nahmen auch die Gäste aus Colbitz teil.

Seit 2007 wirbt die Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen für die Einführung des Dienstsports bei den Freiwilligen Feuerwehren. Vorreiter dieser Aktion ist die Berufsfeuerwehr Hannover, die unter Anleitung von Sportmediziner ein Sportprogramm für die Freiwilligen Wehren entwickelt hat. Der Grundgedanke hinter der Einführung des Sports bei den Feuerwehren ist, die Einsatzkräfte körperlich besser auf die hohen Beanspruchungen während eines Einsatzes vorzubereiten.

Heute Morgen (05.06.2013) rückten um 1 Uhr die Regionsfeuerwehrbereitschaften 4 und 5 der Region Hannover zum Hochwassereinsatz in den Landkreis Lüchow-Dannenberg ab. Beteiligt mit 10 Einsatzkräften besetzen wir den LKW, den MTW, den SW2000 und den Wechsellader der Feuerwehrtechnischen Zentrale Burgdorf sowie unseren eigenen MTW. Mehr Infos unter Regionsfeuerwehrbereitschaft Hannover.

zeltlager_2013_1.jpg - 72.58 KBDie Jugendfeuerwehr Schillerslage-Heessel und die Kinderfeuerwehr Heessel starteten am Freitag den 17.05.2013 zum diesjährigem Stadtzeltlager mit der gesamten Stadtjugendfeuerwehr nach Almke, was zwischen Wolfsburg und Königslutter liegt. Nachdem die Zelte aufgebaut und eingeteilt wurden, ging es auch schon ans Abendessen. Nach dem leckeren Grillen konnten dann die Teilnehmer noch ihre Schlafplätze einrichten und den Tag am Lagerfeuer ausklingen lassen.

Am Samstag ging es mit getrübter Stimmung aufgrund des schlechten Wetters was in der Nacht eingesetzt hatte nach Wolfsburg ins Phaeno. Hier wurde unser Wissensdurst gestillt und es gab allerlei zum Ausprobieren und Experimentieren. Zum Mittag gab es dann Nudeln für alle. Bis 17.00 Uhr konnten dann die Jugendlichen in Gruppen die Stadt erkunden. Am Zeltplatz zurück, hatte dann auch der Regen aufgehört. Nun konnte in div. Gruppen Fußball, Federball usw. gespielt werden.

Der Wettkampf "Alter Löschbezirk" findet dieses Jahr nicht wie zuerst angekündigt am 25.05.2013 statt, sondern erst am 03.08.2013.


Der Vorsitzende Björn Sund freute sich, 61 Mitglieder auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Heessel e. V. begrüßen zu dürfen. Die beste Nachricht konnte er gleich zu Beginn verkünden: Das Osterfeuer findet im Jahr 2013 wie gehabt am Ostersamstag auf dem altbekannten Platz statt. Die Anlieferung des Baumschnitts und Sträucher kann ab Samstag, den 23.März 2013 bis einschließlich zum Freitag, den 29.März 2013 erfolgen.




Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr Heessel am 05.01.2013

Um 19 Uhr eröffnete Ortsbrandmeister Karsten Lübbe die Jahreshauptversammlung der Ortswehr und trug nach Begrüßung der Anwesenden seinen Jahresbericht vor.

Es gab mit 29 Einsätzen zwar weniger als im Vorjahr, aber die 14 Brandeinsätze hätten die Kameraden sehr gefordert. Hier sieht man immer wieder die Notwendigkeit von guter Ausbildung und guter Ausrüstung.

Die Ortswehr besteht zurzeit aus 186 Mitgliedern, die sich aufteilen in 37 Aktive (davon 4 weiblich) 10 Alterskameraden und 139 fördernde Mitglieder.

1998 zum 75-jährigen Jubiläum der Feuerwehr Heessel war es soweit. Stolz wurde eine neue Tragkraftspritze der Firma IVECO in Dienst gestellt. 20 Jahre hat diese Tragkraftspritze vom Typ Ts 8/8 ohne größere Ausfälle gute Dienste geleistet. Da nach 20 Jahren ein zuverlässiger Betrieb nicht mehr gewährleistet werden kann und die Beschaffung von Ersatzteilen immer schwieriger wird, entschied man sich für eine Neubeschaffung.
Ab sofort befindet sich eine "Ziegler Ultra Power" im Bestand der Ortswehr.

Bepackt mit Zelt brachen zwei Gruppen der Feuerwehr Heessel am 16.06.2012 wieder einmal zum Nachtmarsch in Wienhausen auf, der alle zwei Jahre stattfindet. Um jeweils 18.30 Uhr und 19.30 Uhr startete je eine Gruppe auf den ca. 10km langen Marsch quer durch Wald und WIesen rund um Wienhausen. 

Die zu bewältigenden Aufgaben deckten wieder eine große Brandbreite ab. Neben politischer "Allgemeinbildung" waren diesmal auch Fußballkenntnisse gefragt. Außerdem musste ein Paddelboot sicher um die Boje gepaddelt werden. Eine große Entschuldigung geht an den dortigen Paddelverein.Wir hoffen, dass das Boot uns und die zahlreichen Steine am Ufer bei unserem kleinen Umweg überlebt hat!

Die Jugendfeuerwehr Schillerslage-Heessel und die Kinderfeuerwehr Heessel starteten am vergangenen Freitag wieder zu ihrem alljährlichen Pfingstzeltlager. Diesmal war auch die Jugendfeuerwehr Dachtmissen-Otze-Weferlingsen kurzfristig mit von der Partie.
Die Fahrt ging nach Almke, das zwischen Wolfsburg und Königslutter liegt. Der Zeltlagerplatz erwies sich als sehr schön und ruhig gelegen, so dass die Kinder nach Herzenslust toben konnten.

Nachdem die Zelte alle aufgebaut und die Schlafplätze eingerichtet waren, gab es ein gemeinsames Abendessen und ein Lagerfeuer.

Am Samstag,  den 12.05.2012 richtete die Ortsfeuerwehr Heessel die Stadtwettkämpfe der Stadt Burgdorf aus. Unter Beobachtung von Bürgermeister Alfred Baxmann und Stadtbrandmeister Ulf Anderson waren jeweils fünf Gruppen in den Wertungen "Leistungswettberwerbe" und "Wettkämpfe nach Heimberg-Fuchs" angetreten.

In der Kategorie "Leistungswettbewerbe" siegte die Ortsfeuerwehr Ramlingen-Ehlershausen vor Weferlingsen und Schillerslage. Damit konnten sie den Titel verteidigen und die Standarte und der Wanderpokal der Stadt Burgdorf bleiben ein weiteres Jahr im Feuerwehrhaus Ramlingen.

In Niedersachsen verabschiedete der Landtag im März 2012 die neue Niedersächsische Bauordnung. Damit wird als 10. Bundesland auch in Niedersachsen die Rauchmelderpflicht für private Wohnungen eingeführt. Für Neubauwohnungen gilt mit in Kraft treten der Bauordnung das Gesetz ab 01.11.2012. Bereits errichtete oder genehmigte Wohnungen müssen mit einer Übergangsfrist bis zum 31. Dezember 2015 mit Rauchmeldern ausgestattet werden.

Die Regelung gilt für Schlaf- und Kinderzimmer sowie für Flure, die als Rettungswege dienen. Der Eigentümer der Wohnung wird zum Einbau der Rauchmelder verpflichtet, der Mieter hingegen müssen die Geräte funktionsfähig halten.

Zum 1. Heesseler Skat & Kniffelturnier hatte der Förderverein der Ortsfeuerwehr Heessel eingeladen. Der 1. Vorsitzende und Organisator Björn Sund konnte rund 30 Mitglieder zu dieser Veranstaltung begrüßen. Bei den Skatspielern konnte sich Eckhardt Mellies durchsetzen, bei den Kniffelern siegte Klaus Walther. Jeder Spieler durfte sich anschließend über einen Preis freuen. Und alle Teilnehmer waren sich anschließend einig: Es hat viel Spass gemacht und im nächsten Jahr muss unbedingt das 2. Heesseler & Kniffelturnier stattfinden!



Bei der diesjährigen Dienstversammlung der Feuerwehr Heesel wurde als neuer Gruppenführer der 1.Gruppe Marc-Robert Krey gewählt. Neuer Gerätewart wird Peter Nicks, neuer 2.Kassenwart Manfred Sturm und neuer stellvertretender Jugendwart Marvin Arndt. Im Amt bestätigt wurden Claudia Riccoboni als Jugendfeuerwehrwartin und Schriftführerin und Jörg Ebeling als 1. Kassenwart.

Weitere Gesprächsthemen auf der Dienstversammlung war die Abarbeitung der erstellten Mängelliste des Feuerwehrhauses seitens der Stadt(und die damit verbundene überfällige Versiegelung der Fahrzeughallenbodens) sowie die anstehenden Termine.



Bereits als  "Weferlingser-Tradition" kann der jährlich stattfindende Wettkampf bezeichnet werden. Zahlreiche Feuerwehren aus Burgdorf und Umgebung beteiligten sich an den Heimberg-Fuchs-Wettkämpfen, bei denen binnen kürzester Zeit ein Löschangriff aufgebaut werden muss. Zusätzlich galt es eine auf Spaß ausgelegte Zusatzaufgabe zu bewältigen. Begleitet wurde das Spektakel von zahlreichen Zuschauern.

Nach der Siegerehrung

Am 05.08.2011 trafen sich 9 Kinder, um mit der Jugend- und Kinderfeuerwehr das zweite Erlebniszeltlager zu erleben. Da es letztendlich nicht ganz so viele Kinder waren, hat sich das Betreuerteam kurzfristig entschlossen, die Bequemlichkeiten des neuen Feuerwehrhauses zu nutzen und das Nachtlager dort aufzuschlagen.

Nach einer Vorstellungsrunde ging es erst einmal in die Natur. Stöcker fürs Stockbrot mussten besorgt werden. Großen Anklang fand dabei die Heesseler Burg mitsamt ihren Irrungen und Wirrungen, die sich prima zum Versteckenspielen eignet. Nachdem alle Kinder ausgepowert zurückkamen, beendeten wir den Tag mit einem Grillabend.


Am 05.08.2011 trafen sich 9 Kinder, um mit der Jugend- und Kinderfeuerwehr das zweite Erlebniszeltlager zu erleben. Da es letztendlich nicht ganz so viele Kinder waren, hat sich das Betreuerteam kurzfristig entschlossen, die Bequemlichkeiten des neuen Feuerwehrhauses zu nutzen und das Nachtlager dort aufzuschlagen.

Nach einer Vorstellungsrunde ging es erst einmal in die Natur. Stöcker fürs Stockbrot mussten besorgt werden. Großen Anklang fand dabei die Heesseler Burg mitsamt ihren Irrungen und Wirrungen, die sich prima zum Versteckenspielen eignet. Nachdem alle Kinder ausgepowert zurückkamen, beendeten wir den Tag mit einem Grillabend.

Der nächste Tag startete mit einer Lagerolympiade, bei der es um Spaß und Spiel, aber auch um Geschicklichkeit ging. Die verschiedenen Stationen beinhalteten u.a. Schlauchkegeln, Löschen eines „Feuers“ beim feuerwehreigenen Brandhaus, Riesenmikado und vieles mehr.

Aufgrund der desolaten Wetterlage entschlossen wir uns das Nachmittagsprogramm von Schwimmen über Swin Golfen auf Plan C zu verlegen: einem Besuch im Abenteuerland in Hämelerwald. Aufgrund der großen Bereitschaftsübung fielen die Fahrzeug als Beförderungsmittel aus. So mussten wir ausnahmsweise auf die öffentlichen Verkehrsmittel ausweichen. Im Abenteuerland konnten sich die Kinder drei Stunden austoben. Zum Schluß gab es noch ein Eis für die Kinder, die sich sowohl während der Zugfahrt als auch im Abenteuerland vorbildlich benommen haben.

Wieder zuhause angekommen mussten wir feststellen, dass das Wetter mittlerweile immer schlechter wurde. Das geplante Lagerfeuer mitsamt Stockbrot und auch die Nachtwanderung fielen somit -sehr zum Verdruss der Kinder- ins Wasser.

Am Sonntagmorgen wurden nach dem Frühstück die Fahrzeuge der Heesseler Feuerwehr begutachtet. Anschließend und nach mehreren ungeduldigen Nachfragen seitens der Kinder gab es dann auch endlich die langersehnte Siegerehrung der Lagerolympiade. Siegerin wurde Annalena Wischnewski . Auf dem 2. Platz landete Sonja Taupadel und der 3. Platz ging an Marius Rehse. Freudig nahmen die ersten Drei ihre Pokale entgegen. Für die restlichen Teilnehmer gab es Trostpreise.

Dann war die gemeinsame Zeit auch schon wieder um. Den Betreuern der Jugend- und Kinderfeuerwehr hat es sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Die Kinderfeuerwehr und das BegrüßungsmammutAm frühen Samstagmorgen traf sich die Kinderfeuerwehr Heessel am Feuerwehrhaus in Heessel, um den diesjährigen Halbjahresabschluss zu feiern: Es sollte in den Erse-Park nach Uetze gehen. Zwei Fahrzeuge wurden mit aufregt schnatternden Kindern bepackt und los ging's. Die Fahrt gestaltete sich kurzweilig, da die Kinder vom Pfingstzeltlager noch viel längere Strecken gewohnt waren.


Die Jugendfeuerwehr Schillerslage-Heessel und die Kinderfeuerwehr Heessel veranstalten am 05.-07. August 2011 ihr zweites Erlebniszeltlager. Hierzu sind alle feuerwehrbegeisterten Mädchen und Jungen zwischen 6 und 12 Jahren aus dem Burgdorfer Stadtgebiet herzlich eingeladen. Geplant sind eine Rallye in der Umgebung, ein Lagerfeuer, ein Ausflug ins Schwimmbad und eine spannende und unvergessliche Zeit rund um das Thema  Feuerwehr.

Die rustikale Party für Jung und Alt

Einstimmig wurde Ortsbrandmeister Karsten Lübbe auf der Dienstversammlung in einer geheime Wahl wiedergewählt. Er tritt nun für eine weitere Amtszeit das Amt des Ortsbrandmeisters an.

Am 04.03.2011 traf sich der Förderverein der Ortsfeuerwehr Heessel e.V. zu seiner alljährlichen Mitgliederversammlung. Der Präsident des Fördervereins Björn Sund dankte allen aktiven Mitgliedern auch den fördernden Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit, insbesondere im Hinblick auf das für die Feuerwehr ereignisreiche Jahr 2010. Björn Sund bemerkte, dass das erste Jahr als Präsident anstrengender als erwartet gewesen sei, da er in Günter Gawronskis riesengroße Fußstapfen treten musste. Ansonsten könne man aber auf ein errfolgreiches Jahr zurückblicken, in dem der Förderverein die aktive Feuerwehr und auch die Gestaltung des Anbaus tatkräftig unterstützt habe.


Nachdem 2009 wegen der Umbaumaßnahmen am Heesseler Feuerwehrhaus die traditionelle 3. Adventfeier nicht stattfinden konnte, wurden in diesem Jahr wieder Alterskameraden und ältere Heesseler Mitbürger zu der Feier eingeladen.
Die Veranstaltung war wieder sehr gut besucht und alle Plätze besetzt.
Ortsbrandmeister Karsten Lübbe betonte in seiner Begrüßungsrede wie sehr er sich freue das wieder so viele Heesseler seiner Einladung gefolgt seien.

Schon von weitem ist er kaum zu übersehen: Als brandneuste Heesseler Errungenschaft ziert nun ein riesengroßer Weihnachtsbaum -gestiftet von Adolf Ebeling- die Ortsmitte. Die Kameraden der Feuerwehr haben ihn mit einer Lichterkette geschmückt-. Schließlich möchte man dem Stadtmarketing der Burgdorfer Innenstadt in nichts nachstehen!

Die Jugendfeuerwehrmitglieder mit Fackeln bei der Eröffnungsfeier.Am Abend des 25. Novembers 2010 begleitete die Jugendfeuerwehr Schillerslage-Heessel, gemeinsam mit den anderen Jugendfeuerwehren der Stadtjugendfeuerwehr Burgdorf, die Eröffnungsfeier der Burgdorfer Lichterwochen mit Fackeln.


Am vergangenen Samstag den 30.10.2010 veranstalteten die Heesseler Feuerwehrkameraden anlässlich des neuen Feuerwehrhausanbau einen Tag der offenen Tür. Aus allen Burgdorfer Ortsteilen kamen neugierige Besucher, um sich die neuen Fahrzeughallen anzuschauen.
Dazu hatte die Feuerwehr einiges organisiert. Den ganzen Tag konnten sich die Besucher die neuen und jetzt getrennten Damen- und Herrenumkleiden und die neue Funkzentrale anschauen.

Die Ortswehr Heessel gewinnt den Pokal um den "Alten Löschbezirk Röddensen"

Ersatzgeschwächt, da einige Schüler auf Kursfahrt waren bzw. andere ihren Dienst bei der Bundeswehr antreten mussten, ging man mit gedämpften Erwartungen in den Wettkampf. Trotzdem war das Ziel vorher klar formuliert . Ein Sieg musste her. Die Gruppe um Wettkampfgruppenführerin Claudia Riccoboni startete als zweites und legte eine Zeit von 51 sec vor. Gefährlich wurde es noch einmal als Kohlshorn an den Start ging. Doch glücklicherweise blieb die Uhr erst bei 53 sec stehen.

Kinderfeuerwehr und Jugendfeuerwehr unterstützen Erntedankgottesdienst

Wer heute in Heessel unterwegs war, konnte Mitglieder der Jugendfeuerwehr und Kinderfeuerwehr beobachten, wie sie mit ihren Bollerwagen durch Heessel zogen. Es wurden "Erntekörbe" an die älteren Bürger verteilt, die nicht mehr am Erntedankgottesdienst in der Heesseler Kapelle teilnehmen können.

Es war endlich soweit. Die Kinderfeuerwehr konnte ihre neue Dienstbekleidung in Empfang nehmen. Lange hatten die Betreuer überlegt, in welcher Form die Kinder bekleidet werden sollen. Schließlich entschied man sich für die schwarze Dienstbekleidung mit gelben Reflektorstreifen.

Stolz präsentierten die Kinder ihre neue Kleidung.


Heessel gewinnt in Negenborn

Heute sind einige unser Kameraden nach Negenborn zu den Heimberg-Fuchs-Wettkämpfen gefahren. Nach den nicht ganz so guten Platzierungen der letzten Wettkämpfe machte man sich keine großen Hoffnungen. Dies war wahrscheinlich auch der Grund, warum aus zwei Wettkampfgruppen eine gemacht wurde, die Motivation war für dieses Jahr nicht mehr sehr groß und die Anzahl der Heesseler Zuschauer stark dezimiert.

Um so erstaunlicher war dann unsere erreichte Platzierung. Mit einer Zeit von 46,6 Sekunden erreichten wir den 1. Platz und nahmen einen Pokal mit nach Hause, der die Ausmaßen der Akropolis fast noch übersteigt.  Der Sieg wurde noch bis in die späten Abendstunden gebührend gefeiert. 

Es ist schon langsam zur Tradition geworden. Auch dieses Jahr haben wir wieder am Aue-Cup der Feuerwehr Weferlingsen teilgenommen. Beide Gruppen zeigten eine durchwachsene Leistung und belegten die Plätze 11 und 13.
Bei unserer ersten Gruppe fielen die Eimer bereits nach 56 Sekunden. Fehler wurden keine gemacht. Das sah bei Heessel 2 leider etwas anders aus. Sie bekamen 10 Minuspunkte für eine vergessene Axt . Trotz der besseren Zeit von 52 Sekunden reichte es daher „nur“ für 13.ten Platz.
Obwohl das Ergebnis noch ein bisschen ausbaufähig ist, zeigten sich alle Teilnehmer zufrieden und feierten in gemütlicher Atmosphäre das Weferlingser Dorffest bis in die späten Abendstunden.

"Ein bisschen Spaß muss sein" 

Unter diesem Motto sind wir auch in diesem Jahr wieder mit zwei Gruppen beim Nachtmarsch in Wienhausen gestartet. Bei diesem Nachtmarsch handelt es sich um einen Wettkampf, der sowohl Feuerwehrwissen, als auch den Spaßfaktor stark in den Fordergrund stellt. Es mussten Aufgaben zu den Themen Feuerwehr, Allgemeinbildung und sportliches Können bewältigt werden.



Am 17.07. "reisten" die Kinder samt Bettzeug am früheren Nachmittag zu unseren ersten Erlebniszeltlager an. Die Betreuer hatten sich schon am frühen Morgen getroffen, um die Zelte aufzubauen, die Sachen zusammenzusuchen und die letzten Vorbereitungen zu treffen.

Nachdem die Kinder ihr Lager in den Zelten bezogen und aufgebaut hatten, ging es zu allererst in die Heesseler Burg, wo sich jeder einen Stock für Stockbrot am Abend sicherte.


Fettexplosion beim Löschversuch eine Brennde Friteuse mit nur 0,3 l Wasser zu Löschen.

Am 11.06.2010 war es wieder soweit. Die alljährliche Brandschutzerziehung in den vier 3. Klassen der Astrid Lindgren Grundschule Burgdorf war fällig. Wir rückten wie in den vergangenen Jahren mit LF 16, MTW, Anhänger und 5 Kameraden an.

Anziehen von Einsatzkleidung auf Zeit.

Die Kinderfeuerwehr Heessel feierte ihren diesjährigen Halbjahresabschluss mit einer Übernachtung  im Feuerwehrhaus. Beginn war am Freitag um 18 Uhr. Als alle Kinder eingetroffen waren, wurden erst einmal die Nachtlager hergerichtet.



Die Jugendfeuerwehr Schillerslage-Heessel und die Kinderfeuerwehr Heessel planen in den kommenden Sommerferien am 17.-18. Juli 2010 ihr erstes Erlebniszeltlager. Hierzu sind alle feuerwehrbegeisterten Mädchen und Jungen zwischen 6 und 16 Jahren herzlich eingeladen. Geplant sind eine Rallye durch die Umgebung, ein Lagerfeuer und eine spannende und unvergessliche Zeit rund um das Thema  Feuerwehr.

Über Pfingsten waren alle Jugendfeuerwehren der Stadt Burgdorf in Scharbeutz.Für ganz Neugierige gibt es einen Artikel bei myheimat.de



Lange haben wir jeden Sonntag beim Dienstsport für diesen Tag trainiert und dennoch war es schwer nach dem langen  Winter wieder in einem Laufwettbewerb zu starten. Trotzdem erzielte man gute Ergebnisse, mit denen man sich nicht verstecken muss.

In einer etwas dezimierten Form startete unsere Dienstsportgruppe am heutigen Pfingstmontag beim Citylauf in Burgdorf mit zwei Läufern. Die anderen befanden sich mit der Jugendfeuerwehr in Scharbeutz auf einer Freizeit oder mussten verletzungsbedingt aussetzen.

Schon vor dem Lauf war den beiden Startern Jasper Sund und Christoph Grotjahn klar, dass bei diesem starken Starterfeld eine Platzierung im Mittelfeld ein Erfolg wäre.  Eine gewisse Nervosität machte...

Angriffstrupp 1. Rohr auf den linken Eimer vor! Am 8. Mai 2010 fanden mal wieder die Stadtwettkämpfe statt. In Weferlingsen trafen  sich einige Ortsfeuerwehren der Stadtfeuerwehr Burgdorf.  Gestartet sind erst die Gruppen, die sich für die Heimberg-Fuchs-Übung angemeldet hatten. Hierfür trat auch eine Gruppe unserer Ortsfeuerwehr an. Die ersten Gruppen erlebten auf dem nassen Platz ein rutschiges Vergnügen. Später kamen auch die Gruppen der FwDv3 dran.


Am 28.05.2010 ist es dann so weit. Das Richtfest des neuen Feuerwehrhauses wird ab 14 Uhr gefeiert.

Am 15.04.2010 um 17 Uhr ist es soweit. Es findet die Grundsteinlegung für unser Feuerwehrhaus statt.

Ein weiteren Bericht gibt es auf myheimat.de

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Es war auf jeden Fall eine Superstimmung beim Heesseler Osterfeuer 2010! Zeit zum Freunde treffen, Klönen, Party machen... Unser Dank gilt allen Beteiligten, besonders dem Feuerwehrmusikzug Burgdorf/Hänigsen, der Party Patrol, dem THW Burgdorf sowie allen Helfern. Wir freuen uns schon auf Ostersamstag 2011!(Anke Lübbe)


Ortsbrandmeister Karsten Lübbe gratuliert Marley HarrisHeessel 13.03.2010. Auf der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Schillerslage- Heessel berichtete der Jungendwart Peter Ramme über die Aktivitäten vom vergangenen Jahr. Außerdem stand seine Position als Jugendwart zur Wahl, da seine Amtszeit dieses Jahr endet. Rund 2027 Dienststunden leisteten die Jugendlichen aus Schillerslage und Heessel im vergangenen Jahr.

Ein Bericht über die Mitgliederversammlung des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Heessel und die Verabschiedung von Günther Gawronski aus dem Amt des 1.Vorsitzenden

Die rustikale Party für Jung und Alt

Die Aktion Sauberes Dorf fällt am Samstag, 27.02.2010,witterungsbedingt aus. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Aktualisierung:

Auch der Ausweichtermien (06.03.2010) muss leider wegen des Wetters ausfallen

Gruppenbild vor dem FlugfeldlöschfahrzeugAm Samstag den 13.02.2010 fuhren die Jugendlichen mit ihren Betreuern zum Flughafen Langenhagen, um die dortige Flughafenfeuerwehr zu besichtigen. Am vereinbarten Treffpunkt angekommen, warteten wir erstmal auf die nette Dame, die uns führen sollte. Wir waren etwas zu früh gekommen. Sie war dafür pünktlich.

Kinderfeuerwehr bei der Faschingsparty GruppenbildAm Samstag den 13.02.2010 war es soweit: Die Kinderfeuerwehr Heessel feierte ihre erste Faschingsparty!

Es waren zahlreiche Kinder in den unterschiedlichsten Köstümen dabei. Unter anderem ein Punker, eine Indianerin, Harry Potter und Pippi Langstumpf. 

Peter Ramme berichtet über unsere neue Homepage auf myheimat.de

Ab sofort wird es Ihnen auch möglich sein, von dem einen oder anderen Ereignis ein Video online zu sehen.

Zur Zeit ist beim Einsatz Nr.3 ein kleines Video online.

Einsatzbilder

Unwetterwarnung


© Deutscher Wetterdienst (DWD)

www.Heessel.de