Lange haben wir jeden Sonntag beim Dienstsport für diesen Tag trainiert und dennoch war es schwer nach dem langen  Winter wieder in einem Laufwettbewerb zu starten. Trotzdem erzielte man gute Ergebnisse, mit denen man sich nicht verstecken muss.

In einer etwas dezimierten Form startete unsere Dienstsportgruppe am heutigen Pfingstmontag beim Citylauf in Burgdorf mit zwei Läufern. Die anderen befanden sich mit der Jugendfeuerwehr in Scharbeutz auf einer Freizeit oder mussten verletzungsbedingt aussetzen.

Schon vor dem Lauf war den beiden Startern Jasper Sund und Christoph Grotjahn klar, dass bei diesem starken Starterfeld eine Platzierung im Mittelfeld ein Erfolg wäre.  Eine gewisse Nervosität machte...

sich breit. Als dann um 11.50Uhr der Starschuss für die 5,7 km fiel, gingen beide Läufer schnell auf die Bahn. Während Jasper kontrolliert  sein Tempo lief und dem Gedränge beim Start etwas entging, versuchte Christoph sich von stärkeren Läufern ein wenig mitziehen zu lassen. Am Ende erreichte Jasper mit einer Zeit von 29:47 und Christoph in einer Zeit von 26:24 min das Ziel. Auf Grund des regnerischen Wetters keine schlechten Zeiten.

Fazit: „Fit for Firefighting“ heißt das Motto, dass von der Feuerwehrunfallkasse ins Leben gerufen wurde. Am Anfang noch stark belächelt, wird es jetzt von den freiwilligen Feuerwehren stärker anerkannt. Ich denke, dass wir auf einem sehr guten Weg mit unserer Dienstsportgruppe sind, um eine Grundfitness aller beteiligten Kameraden zu gewährleisten. Dies ist in meinen Augen nicht nur für den Einsatz in der Feuerwehr sehr wichtig, sondern hilft auch im täglichen Leben. Zurzeit machen wir in den eigenen Reihen noch kräftig Werbung, um auch die letzten Kameraden vom Sport zu überzeugen.
(Christoph Grotjahn)

Einsatzbilder

Unwetterwarnung


© Deutscher Wetterdienst (DWD)

www.Heessel.de