Bepackt mit Zelt brachen zwei Gruppen der Feuerwehr Heessel am 16.06.2012 wieder einmal zum Nachtmarsch in Wienhausen auf, der alle zwei Jahre stattfindet. Um jeweils 18.30 Uhr und 19.30 Uhr startete je eine Gruppe auf den ca. 10km langen Marsch quer durch Wald und WIesen rund um Wienhausen. 

Die zu bewältigenden Aufgaben deckten wieder eine große Brandbreite ab. Neben politischer "Allgemeinbildung" waren diesmal auch Fußballkenntnisse gefragt. Außerdem musste ein Paddelboot sicher um die Boje gepaddelt werden. Eine große Entschuldigung geht an den dortigen Paddelverein.Wir hoffen, dass das Boot uns und die zahlreichen Steine am Ufer bei unserem kleinen Umweg überlebt hat!

Natürlich kamen auch etliche Themen dran, bei denen die feuerwehrtechnischen Kenntnisse theoretisch und praktisch abgeprüft wurden. Zum Schluß sorgte das Thema Wassertransport, kurz gefasst: Strahlrohr -> Eimer -> Schlauch -> laufen -> Eimer, dafür, dass auch der letzte Kamerad pitschnass wurde.

Als es dann um 3 Uhr zur Siegerehrung ging, erlebte Heessel gleich zwei Überraschungen: Eine Gruppe belegte den 40.ten Platz, obwohl sich diese Gruppe -subjektiv gesehen- als viel besser empfunden hat. Dann hatten wir doch noch Grund zum Feiern! Noch nie gelangte einer der heißbegehrten Pokale in Heesseler Hände! Und dann war es gleich ein überragener 6. Platz. Einige Leute waren vor Freude ganz aus dem Häuschen.

Nachdem am nächsten Morgen alle ausgeschlafen und gefrühstückt hatten, wurde das Zelt eingeladen und die Heimreise mit vielen schönen Erinnerungen angetreten.

Vielen Dank auch an dieser Stelle noch einmal an die Organisatoren rund um den Marsch. Es war wie immer ein gelungenes Event.

Wienhausen, wir sehen uns in zwei Jahren!

Einsatzbilder

Unwetterwarnung


© Deutscher Wetterdienst (DWD)

www.Heessel.de